Schmuckaufbewahrung: Schmuck richtig aufbewahren mit diesen Tipps

Schmuckaufbewahrung:Schmuck richtig aufbewahren mit diesen Tipps

Du hast dir ein schönes Schmuckstück gegönnt und deine Sammlung wird immer größer? Damit du den Überblick über deinen Schmuck behältst und außerdem möglichst lange etwas davon hast, gibt es ein paar Tipps und Tricks, wie du deine Ketten, Ohrringe, Ringeund anderen Schmuck am besten aufbewahrst.

Denn die Schmuckaufbewahrung hat nicht nur Einfluss auf die Haltbarkeit des Schmucks, sondern trägt auch dazu bei, wie abwechslungsreich deine täglichen Looks sind.

Wie kann ich meinen Schmuck am besten aufbewahren?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten der Schmuckaufbewahrung. Der Klassiker ist das Schmuckkästchen, eine schöne Schatulle oder größere Box mit einzelnen Fächern für die Aufbewahrung von Ketten, Armbändern, Ohrringen und Ringen. Versehen mit Schubladen und Fächern zum Aufklappen stellt das Schmuckkästchen eine tolle und vor allem sichere Weise dar, deinen Schmuck vor Unordnung und äußeren Einflüssen zu schützen. Denn das A und O bei der Schmuckaufbewahrung lautet: setze deinen Schmuck so wenig wie möglich der Luft und dem direkten Licht aus. Da die Materialien des Schmucks mit der Luft reagieren können, kann es mit der Zeit zu Verfärbungen kommen. Auch direkte Sonneneinstrahlung kann ein Verblassen oder Verändern der Farbe hervorrufen, insbesondere auch bei Edelsteinen.

Am besten verstaust du deinen Schmuck also luftdicht und lichtgeschützt. Ob Schmuckschatulle, Schublade oder Nachttisch – dein Schmuck ist so am besten geschützt. Auch die kleinen Schmuckboxen und die weichen Samtbeutel, die du bei deiner Bestellung bei ICRUSH erhältst, eignen sich gut für die Schmuckaufbewahrung.

Außerdem gilt stets: bewahre deinen Schmuck nicht im Badezimmer auf. Die feuchte Luft kann Verfärbungen begünstigen, insbesondere bei Silberschmuck. Schmuck aus Edelstahl ist weniger anfällig, dieser kann auch im Badezimmer gelagert werden.

Kann ich Gold- und Silberschmuck zusammen aufbewahren?

Verschiedene Materialien sollten auch getrennt voneinander aufbewahrt werden. Zwar kann der Schmuck im gleichen Schmuckkästchen oder auf dem gleichen Schmuckständer gelagert werden, jedoch solltest du darauf achten, dass die verschiedenen Metalle nicht miteinander in Berührung kommen. Dies kann nicht nur zu Kratzern, sondern auch zu Farbveränderungen führen.

Muss ich Modeschmuck anders aufbewahren als Echtschmuck?

Modeschmuck, der Materialien wie Messing enthält, neigt zu Verfärbungen. Daher sollte bei Modeschmuck besonders auf eine luftdichte und lichtgeschützte Aufbewahrung geachtet werden. Auch Silberschmuck ist etwas anfälliger und gehört am besten in eine Schmuckbox. Schmuck aus Edelstahl – ob vergoldet oder nicht – ist weniger anfällig, ebenso wie Echtgoldschmuck.

Wie bewahre ich Ketten am besten auf?

Ketten eignen sich super dafür, hängend gelagert zu werden. Besonders wenn du bereits viele Ketten besitzt, bietet sich das platzsparende Aufhängen an. Besitzt du nur einige wenige Ketten, kannst du sie natürlich auch in einer Schmuckschatulle oder in den schwarzen Schmuckboxen oder den Samtbeuteln von ICRUSH aufbewahren. Wichtig dabei ist, dass sie auf einem weichen Untergrund liegen – am besten Samt, da Watte Verfärbungen begünstigen kann – und dass unterschiedliche Materialien getrennt voneinander aufbewahrt werden.

Wo kann ich meine Ketten aufhängen?

Wenn du bereits eine große Sammlung von Ketten besitzt, bietet es sich an, diese auf einen Schmuckständer oder einen Schmuckbaum. Da der Schmuck bei Schmuckständern nicht luftdicht und dunkel gelagert ist, solltest du ihn jedoch nicht direkt ans Fenster stellen.

Alternativ kannst du deine Ketten natürlich auch an Haken hängen. An der Wand befestigte Haken sind nicht nur praktisch, sondern du kannst auch deine ganz persönliche Schmuckwall mit ihnen kreieren. Befestige deine Haken doch mal an einer Korkwand, an der Innenseite deiner Kleiderschranktür, an Kleiderbügeln oder mithilfe von Klebehaken an einer Wand mit schönen Mosaikfliesen. Du kannst deine Schmucksammlung auch zum Kunstwerk machen, indem du deine aufgehängten Ketten mit einem Bilderrahmen umrahmst und so zu einem Teil deiner Deko machst. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Was tun, damit Ketten nicht verknoten?

Das Aufhängen von Ketten verhindert, dass Ketten schnell verknoten. Insbesondere sehr filigrane Ketten sollten nicht zusammen in einer Schale aufbewahrt werden, da sie sich sonst sehr schnell verknoten können. Wenn du deine Ketten auf einen Schmuckständer hängst, dann kannst du Ketten unterschiedlicher Dicke und Struktur nebeneinanderhängen. So ist es unwahrscheinlicher, dass sie sich verknoten, als wenn du viele feine Ketten Seite an Seite aufhängst.

Wie bewahre ich Ohrringe am besten auf?

Ohrringe bewahrst du am besten paarweise auf. Auch für Ohrringe gibt es Schmuckbäume, diese eignen sich vor allem, wenn du viele kleine Ohrringe hast. Größere Creolen oder Ohrhänger lassen sich auch gut in einer kleinen Schale, einem Tablett mit einzelnen Fächern oder einem Schmuckkästchen aufbewahren. Auch für Ohrringe eignen sich die Schmuckboxen und Samtbeutel, die du bei deiner ICRUSH-Bestellung aus dem Online-Shop dazubekommst. Auch bei der Aufbewahrung von Ohrringen gilt: Materialien möglichst nicht mischen und möglichst luft- und lichtgeschützt lagern. Damit du den Überblick über deine Ohrringe behältst, solltest du sie paarweise und gemeinsam mit den Verschlussschräubchen (sofern vorhanden) aufbewahren. Thematisch passend kannst du auch deine <aclass=”aunderline” href=”https://icrush.de/produkt-kategorie/ohrringe/earcuff”>Earcuffs bei deinen Ohrringen lagern. So kannst du jeden Tag den perfekten Earcandy-Look kreieren.

Wie bewahre ich Ringe am besten auf?

Da Ringe beim Tragen viel Licht, Luft, Wasser und Chemikalien ausgesetzt sind, solltest du sie möglichst geschützt lagern. In einer geschlossenen Schmuckbox oder Schatulle fühlen sie sich am wohlsten. Auch eine sanfte Reinigung nach dem Ablegen der Ringe bietet sich bei diesen Schmuckstücken an. Achte auch bei Ringen darauf, dass  unterschiedliche Materialien getrennt voneinander aufbewahrt werden, um Verfärbungen zu vermeiden.

Wie kann ich meinen Schmuck beim Reisen sicher aufbewahren?

Im Urlaub dürfen die Lieblingsschmuckstücke natürlich nicht fehlen. Spezielle „Reisetaschen“ für Schmuck, die über einzelne Fächer verfügen oder Möglichkeiten zum Einspannen des Schmucks haben, sind ideal für den Transport und die Aufbewahrung von Schmuck auf Reisen. Eine einfache Alternative stellen wieder kleine Schmuckboxen dar, in deren Samtkissen Ketten und Armbänder sicher eingespannt werden können und so beim Transport nicht verknoten. Auch wir verschicken unseren Schmuck in kleinen Schmuckboxen an euch, diese könnt ihr super auf Reisen verwenden. Dickere Ketten, grobe Armbänder und große Creolen lassen sich auch gut in Samtsäckchen transportieren. Du solltest jedoch darauf achten, pro Schmuckstück ein Beutelchen zu verwenden, damit der Schmuck sich nicht gegenseitig zerkratzt. Ein Tipp für platzsparende Reisende: Schmuck lässt sich auch super in kleinen verschließbaren Plastiktütchen aufbewahren und transportieren. Darin ist der Schmuck vor Luft und äußeren Einwirkungen geschützt, du siehst auf den ersten Blick, was du eingepackt hast, und wenn du den Verschluss von filigranen Ketten ein kleines Stück aus dem Tütchen rausschauen lässt, verknoten sie sich auch nicht.

Unsere Top 5 Tipps zur Schmuckaufbewahrung:

  1. Habe alles auf einen Blick: Je mehr Schmuckstücke du immer griffbereit hast, desto abwechslungsreicher werden deine Looks! Aus Bequemlichkeit neigen wir gerne dazu, immer wieder dieselben Schmuckstücke anzulegen. Hat man aber alles auf einen Blick und führt sich die ganze Auswahl vor Augen, ist es viel einfacher, kreativ zu sein.
  2. Sortiere thematisch: Besonders wenn du eine große Schmucksammlung hast, ist es sinnvoll, deinen Schmuck zu sortieren. Dabei unterscheiden wir nicht nur zwischen Ketten, Armbändern, Ohrringen und Ringen, sondern sortieren auch thematisch. So kannst du deine Ketten beispielsweise nach Gliederketten, Ketten mit Anhängern, Y-Ketten und kurzen Ketten ordnen.
  3. Werde kreativ: Wenn das Schmuckkästchen voll ist oder der Schmuckständer überladen, kannst du dir tolle Alternativen zur Aufbewahrung deines Schmucks überlegen! Haken an der Wand, schön gestaltete Tabletts oder kleine Schalen lassen sich super zur Schmuckaufbewahrung umfunktionieren. Lass deiner Kreativität freien Lauf!
  4. Habe immer ein Beutelchen dabei: Zum Sport schnell noch die Kette ablegen und ab ins Portemonnaie damit? Dies kann schnell zum Verkratzen des Schmuckstücks führen! Wir haben immer ein kleines verschließbares Plastiktütchen oder einen Samtbeutel dabei, worin der abgelegte Schmuck auch unterwegs aufbewahrt werden kann. So bleiben Ketten, Armbänder, Ringe und Ohrringe lange schön.
  5. Reinige deinen Schmuck regelmäßig: Auch wenn es lästig ist – Schmuck muss gereinigt werden, damit er lange schön bleibt. Bevor du deinen Schmuck zurück in dein Schmuckkästchen legst, ist es sinnvoll, ihn sanft von Schmutz und Fett zu befreien. Hilfreiche Tipps zur Schmuckreinigung und Schmuckpflege findest du in unserem Schmuckpflegeguide.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.