Schmuck kombinieren: Mit diesen Tipps holst du das Beste aus deinen Schmuckstücken raus

Schmuck kombinieren: Mit diesen Tipps holst du das Beste aus deinen Schmuckstücken raus

Ein Schmuckstück kann auch alleine toll wirken – aber Schmuck zu kombinieren, ist nicht nur total angesagt, sondern macht auch richtig Spaß! Mehrere Ketten im Layering oder Neckmess Look, Ohrringe und Earcuffs, sowie Ringe und Armbänder lassen sich super kombinieren. Eine tolle Schmuckkombination kann deinem Outfit das gewisse Etwas verleihen und macht dich zum absoluten Hingucker.

Schmuck richtig kombinieren: Was gibt es zu beachten?

Beim Schmuck kombinieren gibt es kaum Regeln, fast alles ist erlaubt. Generell gilt: Kreativität und Freude sind das A und O. Wer gerne viel Schmuck trägt, kann auch viele Schmuckstücke miteinander kombinieren. Eine Faustregel ist nur: viele, auffällige Ketten besser mit unauffälligeren Ohrringen kombinieren, auffällige Ohrringe dagegen eher mit zurückhaltenderen Ketten. Der Fokus sollte dabei entweder auf den Ketten oder den Ohrringen liegen, nicht auf beiden. Verschiedene Schmuckmaterialien zu kombinieren ist dabei ebenso möglich wie unterschiedliche Strukturen, Oberflächen und Stile.

Bei der Anzahl der Ketten, die miteinander kombiniert werden können, kommt es auf die Größe und Breite der Ketten an. Bei eher dünneren Ketten ist es durchaus möglich, bis zu fünf Ketten gleichzeitig zu tragen. Vor allem der angesagte Neckmess Look lebt genau davon, viele verschiedene Ketten zu kombinieren. Ein klassischer Layering Look besteht typischerweise aus zwei bis drei Ketten.

An den Ohren kann es kaum zu viel sein. Je nach Anzahl der vorhandenen Ohrlöcher können viele verschiedene Ohrringe miteinander kombiniert werden. Creolen, Stecker und Earcuffs können in der Kombination tolle Earcandy Looks ergeben, die wirklich außergewöhnlich sind.

Auch Armbänder können super kombiniert werden, ebenso wie Ringe. Auch dabei gilt: der Fokus liegt nur auf einer der beiden Stellen. An einer Hand also entweder mehrere Ringe oder mehrere Armbänder tragen, beides kann schnell überladen wirken.

Edgy Set Gold ICRUSH Gold/Silver/Rosegold
Vintage kette gold ICRUSH Gold/Silver/Rosegold

Kann ich Gold- und Silberschmuck kombinieren?

Gold- und Silberschmuck kann toll miteinander kombiniert werden. Der Farbenmix ist ein absoluter Schmucktrend in diesem Jahr. Goldener und silberner Schmuck ergibt in Kombination einen super modernen und coolen Look. Der Vorteil daran: du kannst all deine Lieblingsstücke zusammen tragen, egal welche Farbe sie haben. Die unterschiedlichen Schmuckfarben zu kombinieren, ermöglicht es dir außerdem, ganz neue Looks aus deinen Schmuckstücken herauszuholen, da du so noch mehr Kombinationsmöglichkeiten hast.

Welche Schmuckstücke sollte ich nicht miteinander kombinieren?

Es gibt kaum Schmuckkombinationen, die nicht möglich sind. Du solltest allerdings keine großen Statement Ohrringe mit vielen auffälligen Ketten kombinieren und andersherum. Der Fokus sollte nur an einer Stelle liegen. Ebenso verhält es sich mit Ringen und Armbändern. Trägst du am linken Handgelenk mehrere dicke Armbänder, solltest du Ringe eher an der rechten Hand tragen, damit es nicht überladen wirkt. Schwierig ist außerdem die Kombination von Gelbgold und Roségold. Diese beiden Schmuckfarben wirken zusammen nicht so harmonisch wie Gold und Silber.

Mesh Kette Gold ICRUSH Gold/Silver/Rosegold

Ketten kombinieren – Layering & Neckmess

Ketten können in zwei verschiedenen Arten miteinander kombiniert werden. Der Layering Look stellt die klassische Weise der Kettenkombination dar. Beim Layering Look werden Ketten geordnet und säuberlich zusammen getragen, ohne dabei übereinander zu liegen. Jede Kette ist gut sichtbar, sie ergänzen sich gegenseitig und bilden zusammen einen tollen Kombinationslook. Eine wichtige Regel dabei: die Ketten müssen unterschiedliche Längen haben. So können lange Ketten mit mittellangen und kürzeren Ketten kombiniert werden, auch Y-Ketten und Choker können dabei zum Einsatz kommen. Klassischerweise besteht der Layering Look aus zwei bis drei Ketten.

Die Alternative zum Ketten Layering stellt der Neckmess Look dar. Hier geht es nicht um Ordnung und gleichmäßige Abstände, sondern um Chaos. Der Neckmess Look zeichnet sich dadurch aus, dass Ketten unterschiedlicher Dicke, Struktur und Form miteinander kombiniert werden. Ob sie dabei übereinander hängen, spielt keine Rolle. Auch Ketten gleicher Länge können im Neckmess miteinander getragen werden. Gliederketten, Y-Ketten, Anhängerketten und Choker können kombiniert werden, Regeln gibt es dabei nicht.

Ringe kombinieren – Stacking & Layering

Verschiedene Ringe miteinander zu kombinieren, ist zum absoluten Trend geworden. Das sogenannte Ring Stacking oder Ring Layering beschreibt das Kombinieren mehrerer Ringe unterschiedlicher Größe und Breite an einem oder mehreren Fingern. Feine Ringe können super zu mehreren übereinander am gleichen Finger getragen werden, aber auch nebeneinander sehen sie toll aus. Mehrere große Ringe zu kombinieren, ist ebenso möglich. Besonders toll sieht Ring Stacking aus, wenn die Ringe nicht symmetrisch an beiden Händen getragen werden, sondern an unterschiedlichen Fingern der beiden Hände positioniert sind.

Ohrringe kombinieren – Earcandy vom Feinsten

Wer mehrere Ohrlöcher hat, kann toll viele verschiedene Ohrringe kombinieren, zusätzlich können Earcuffs den Look vervollständigen. Bei Earcandy sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Creolen können toll miteinander kombiniert werden, besonders wenn sie unterschiedliche Größen haben. Auch Creolen mit Anhängern können miteinander oder mit schlichteren Creolen getragen werden. Ebenso sind Ohrstecker eine tolle Ergänzung zu Creolen und Ohrhängern. Earcuffs runden den Look ab. Auch sie können „gestackt“, also übereinander getragen werden. Für besonders harmonische Ohrringkombinationen können Ohrringe in absteigender Größe nach oben hin getragen werden. In das unterste Ohrloch kommt demnach das größte Paar – beispielsweise größere Creolen – und in das oberste Ohrloch das kleinste Paar – beispielsweise Stecker. Kniffliger wird es, wenn Perlen Ohrringe oder Statement Ohrringe kombiniert werden sollen. Bei Statement Ohrringen gilt: sie wirken auch alleine toll, man sollte das Ohr also nicht mit zu auffälligen, weiteren Ohrringen überladen. Perlenohrringe können je nach Größe mit kleineren, dünnen Creolen oder simplen Steckern kombiniert werden.

Wie kann ich meinen Schmuck auf mein Outfit abstimmen?

Schmuck kann ein Outfit nicht nur ergänzen und abrunden, sondern es auf ein ganz neues Level heben. Mit dem richtigen Schmuck kannst du deinem Outfit ein Upgrade verpassen. Welcher Schmuck am besten zu deinem Outfit passt, hängt vor allem von den einzelnen Kleidungsstücken ab. Je nach Ausschnitt deines Oberteils kannst du unterschiedlich lange Ketten anlegen, auf einen Rollkragen passen besser lange Ketten, auf einen V-Ausschnitt sehen Ketten mit Anhängern toll aus. Bei auffälligen Mustern können mehrere Ketten manchmal zu viel sein, dann kannst du eher auf Ohrringe oder Armbänder setzen. Hat dein Oberteil ¾-Ärmel, kannst du den Fokus auf die Armbänder und Ringe legen.

U Lock Armband Silber ICRUSH Gold/Silver/Rosegold

Außerdem spielt auch dein Kleidungsstil eine Rolle bei der Schmuckwahl. Schlichte, simple Outfits können mit grobem Schmuck zum Hingucker werden, zu schicken Outfits wählst du besser eleganten Schmuck. Auch verspielter Schmuck kann deinem Outfit eine ganz neue Richtung geben. Je schlichter das Outfit ist, desto mehr Gas kannst du mit dem Schmuck geben. Auffällige Outfits brauchen nicht viel Schmuck, können aber durch den Einsatz von wenig Schmuck an der richtigen Stelle zum absoluten Hingucker werden.

Inspirationen zum Schmuck kombinieren findest du in unseren Livestreams auf Instagram bei @icrush_jewelry. Dort zeigen dir unsere Verkäuferinnen täglich von 19-20 Uhr verschiedene Jewelry-Looks und tolle Kombinationsmöglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.